1:0 Sieg beim FSV Trier-Tarforst – 2. Sieg in Folge in der Rheinlandliga

Zum Abschluss der zweiten Englischen Woche in Folge konnte unserer VfB-Elf als Aufsteiger in die Rheinlandliga den 2. Sieg nacheinander verbuchen. Nach dem Pokalaus in der 2. Runde am Mittwoch beim VfB Linz ist der Sieg für die Kahler-Truppe in die Kategorie “dreckiger”, aber verdienter,  1:0 Auswärtssieg einzuordnen. Auf der schönen Anlage in Trier-Tarforst, der dortige FSV spielt nun schon in der 10. Saison in der Rheinlandliga, benötigte der VfB nur eine kurze Anlaufphase um das Spiel zu bestimmen. In der 10. Spielminute folgte bereits die erste Großchance. Der junge Steven Winzenburg eroberte auf der linken Seite den Ball umspielte zwei Gegenspieler und passte auf Kenny Scherreiks in der Mitte. Dieser legte den Ball mit der Hacke auf Anil Berber ab, doch dessen Schuss aus 10 Metern ging knapp am linken Tor vorbei. Wenige Minuten später zog Winzenburg nach guter Vorarbeit von Thomas Slesiona aus gut 16 Metern in halblinker Position selbst ab. Den strammen Schuss konnte der Keeper des FSV gerade noch zur Ecke abwehren. In der 28. Minute dann die 3. Riesenchance für uns. Scherreiks wurde mustergültig von Lukas Becher im Strafraum angespielt, leider schoss Scherreiks den Ball am linken Pfosten vorbei. Nach einem Doppelpass zwischen Emre Bayram und Scherreiks holte der FSV-Keeper in der 31. Minute Bayram von den Beinen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Scherreiks eiskalt zur bis dahin hochverdienten VfB-Führung. VfB-Keeper Stephan Ortmann musste in der 1. Halbzeit nur einmal eingreifen, als er den Nachschuss nach einem Abpraller glänzend parierte. In der 2. Halbzeit stand Ortmann dann mehrmals im Brennpunkt des Geschehens. Mit einer klasse Parade in der 53. Minute bei einem Schuß aus 16 Metern bewahrte er seine Elf vor dem Ausgleichstreffer. 10 Minuten später hält er mit einer weiteren Glanztat die Führung für seine Mannschaft fest. Nach einem schönen Konter über die rechte Seite haben wir in der 82. Minute die Riesenchance auf 2:0 zu erhöhen. Der eingewechselte Fation Foniq bedient nach einem Flankenlauf über rechts den in der Mitte stehenden, ebenfalls eingewechselten, Youngster Alexander Mildenberger. Dieser leitet den Ball geschickt weiter auf Max Ebach, der aber freistehend am glänzend reagierenden FSV-Keeper scheitert. In der 2. Halbzeit, in der wir dreimal verletzungsbedingt auswechseln müssen, verteidigt unsere Mannschaft mit enormen Einsatz diesen wichtigen Auswärtssieg. Bedenkt man die Strapazen: weite Anreise, hohe Temperaturen von über 30 Grad und die oben bereits erwähnten “Englischen Wochen” so war der Sieg im Endeffekt aufgrund der 1. Halbzeit verdient.  Den Sieg feierte das Team zunächst auf dem Rasen, siehe obiges Foto, sowie anschließend feucht fröhlich auf der Rückfahrt nach Wissen. Bemerkenswert, zu diesem weiten Auswärtsspiel wurde die VfB-Mannschaft von gut 20 Fans begleitet! Aufstellung: Stephan Ortmann, Lukas Becher, Mirkan Kasikci, Mario Weitershagen, Thomas Slesiona (65. Christoph Lichtenfeld), Emre Bayram, Hüseyin Samurkas (74. Alexander Mildenberg), Anil Berber, Max Ebach, Kenny Scherreiks, Steven Winzenburg (66. Fation Foniq)

Am kommenden Samstag erwartet das VfB-Team zur Prime Time 15:30 Uhr (Länderspielpause in der Bundesliga!) die SG Hochwald Zerf im heimischen Dr. Grosse-Sieg-Stadion