4:0-Heimsieg – Erfolgreicher Auftakt auch für die VfB-Reserve

Wie die erste Mannschaft startete auch die VfB-Reserve mit einem klaren Heimsieg ins Jahr 2012. Gegen die SG Steineroth II gab es auf dem Hartplatz im Dr.Grosse-Siegstadion einen ungefährdeten 4:0-Heimerfolg. Dabei bot das Team von Trainer Uwe Schmidt eine gute Leistung, wurde aber vom schwachen Gegner auch kaum gefordert. Mit dem Dreier konnte sich der VfB wieder auf den fünften Tabellenplatz verbessern.

Foto: So fiel das 3:0 durch Christopher Riga. Viele Steinerother Abwehrbeine, aber trotzdem findet der Ball den Weg ins Netz,

Schon nach nicht einmal 2 Minuten konnte der VfB-Anhang zum ersten Mal jubeln. Maik Schmidt setzte sich über den rechten Flügel durch und legte zurück auf Ömar Aksit. Der 20-jährige Angreifer hatte keine Mühe, den Ball per Kopf ins Netz zu setzen. Beim 2:0 nach 36 Minuten war dann Maik Schmidt selbst der Torschütze, als er mit einem Linksschuß ins lange Eck traf.

Endgültig gelaufen war die einseitige Partie dann schon zu Beginn der zweiten Halbzeit. Ein indirekter Freistoß von Christopher Riga schlug zum 3:0 ein (58.). Den letzten Treffer zum 4:0-Enstand steuerte Benjamin Süssengut zwölf Minuten vor dem Ende der Partie bei. Pech hatte Maik Schmidt, der bei einem Laufduell Bekanntschaft mit dem Ellenbogen seines Gegenspielers machte und eine blutende Verletzung über dem Auge erlitt.

Die VfB-Aufstellung: Kevin Wagener, Andre Wagner, Angelo Oppedisano, Philipp Obelode, Ömar Aksit (75. Daniel Wagner), Christopher Riga, Manuel Weinert, Jan Wagner, Sebastian Simon, Maik Schmidt, Benjamin Süßengut (81.Mentor Jaha).