4:1 – Souveräner Sieg der 2.Mannschaft gegen Niederfischbach II

Im Heimspiel gegen die Reserve des SV Niederfischbach, das entgegen der ursprünglichen Ansetzung auf den Mittwochabend vorgezogen worden war, kam die VfB-Reserve zu einem klaren 4:1-Erfolg. Der Sieg auf dem Rasen des Dr.Grosse- Siegstadions war absolut ungefährdet und hätte bei konsequenterer Ausnutzung der zahlreichen Torchancen noch weit höher ausfallen können.

Die Gäste hatten sogar die erste Chance des Spiels, doch Dennis Blickhäuser im VfB-Tor war bei einem Schrägschuß in der 11.Minute auf dem Posten. Danach lief das Spiel ausschließlich in eine Richtung, doch bis zur Pause konnten die auf Torsicherung bedachten Gäste ihren Kasten noch sauber halten. In der 31.Minute half ihnen allerdings der Unparteiische, der einem Kopfballtor von Alexander Diederichs wegen vermeintlichem Abseits die Anerkennung versagte.

Gut 60 Sekunden nach Wiederanpfiff war der Bann allerdings schon gebrochen. Michael Trautmann (Foto) traf per Volleyabnahme im Anschluß an eine der zahllosen Ecken trocken ins linke Eck. Sechs Minuten später war der 18-Jährige mit einem überlegten Schlenzer ins lange Eck. gleich noch einmal erfolgreich.

Ein großzügiges Geschenk der Wissener Abwehr führte dann zum Anschlußtreffer der Niederfischbacher (65.). Schon im Gegenzug stellte Alex Diederichs den alten Abstand wieder her. Sein Freistoß aus gut 30 Metern passte zwar genau unter die Latte, schien aber dennoch nicht ganz unhaltbar. Auch dem erfolgreichsten VfB-Goalgetter der vergangenen Saison gelang ein Doppelpack: Sein 4:1 nach 76 Minuten stellte gleichzeitig den Endstand her. Gegen die kräftemäßig immer mehr abbauenden Gäste waren in der verbleibenden Spielzeit allerdings dann noch ein Kantersieg drin.

Fazit: Die Mannschaft von Trainer Uwe Schmidt zeigte sich nach der ersten Saisonniederlage am Wochenende gut erholt und scheint auch für das Pokalspiel am nächsten Mittwoch gegen Honigsessen gut gerüstet.

Die Aufstellung gegen Niederfischbach: Dennis Blickhäuser, Markus Schöneberg, Michael Trautmann (79.Jörg Ückerseifer), Rifat Ramovic (55.Markus Kluge), Peter Serafin, Jakob Hermann, Markus Stark, Pascal Blickhäuser, Alexander Diederichs, Maik Schmidt (74.Jens Steckenstein), Janosch Lotz.