Blitzstart sichert der VfB-Zweiten souveränes 4:0 gegen Gebhardshain II

Die zweite Mannschaft des VfB Wissen kam am Sonntag zu einem nie gefährdeten 4:0-Heimerfolg gegen die SG Gebhardshain II und setzte sich damit ins Mittelfeld der Kreisliga B2 ab. Bei widrigen Bedingungen war auf dem Hartplatz im Dr.Grosse-Siegstadion die Entscheidung schon zur Halbzeit gefallen. Trotz der im Dauerregen sehr schwierigen Platzverhältnisse gab es einige schöne Spielzüge, mit der die Elf von Spielertrainer Felix Bably ihren Aufwärtstrend bestätigte. Am kommenden Wochenende geht es zur SG Bruchertseifen.

Die beiden ersten Treffer gegen Gebhardshain II fielen fast deckungsgleich nach Steilpässen schon in der Anfangsphase: Zunächst enteilte Alexander Rosin nach 6 Spielminuten der SG-Abwehr, umkurvte den Gästekeeper und schob den Ball zum 1:0 ins leere Tor. Dann tat es ihm Maik Schmidt gleich und erhöhte in der 12.Minute auf 2:0. Erneut Maik Schmidt, Noah Schmidt und Alex Rosin bei seinem Pfostenschuß hätten danach erhöhen können, scheiterten aber. So dauerte es bis zur 40.Minute, ehe Alex Rosin mit einem Flachschuss aus halblinker Position ins lange Eck den 3:0-Pausenstand klar machte.

Die zweite Hälfte lief unter dem Motto „Ergebnis-Verwaltung“. Die bis dahin komplett harmlosen Gäste bemühten sich um das Anschlusstor, der VfB fuhr Konter. Dabei waren im strömenden Regen nun die Wasserball-Qualitäten aller Akteure gefragt. Manche Flachpässe fielen den diversen Pfützen zum Opfer. Ein Tor fiel auch noch: Felix Bably traf acht Minuten vor dem Abpfiff mit einem schönen Volleyschuss von der Strafraumgrenze zum 4:0-Endstand.

Die Aufstellung: Mel Brucherseifer, Adrian Ueckerseifer, Jakub Kordowsky, Jasper Müller, Christoph Lichtenfeld, Lukas Deger, Maik Schmidt, Tim Leidig, Noah Schmidt (Valentin Buch), Felix Bably, Alexander Rosin (Adriano Oppedisano).

Weitere Bilder vom Spiel (-c-: Annika Schwan) in nachfolgender Galerie.