Elfter Sieg in Folge für die VfB-Reserve: 2:1 über Fensdorf II

Mit dem 2:1-Heimerfolg über die SG Fensdorf / Gebhardshain II baute die zweite Mannschaft des VfB Wissen ihre Serie auf nunmehr 11 Siege in Folge aus. Allerdings muß man den Dreier gegen den Lokalrivalen eher unter der Rubrik „Arbeitssieg“ verbuchen. Da auch Rivale Niederdreisbach mit 4:2 gewann, bleibt an der Tabellenspitze der Kreisliga D alles beim alten.

Der Start gegen Fensdorf ging daneben, denn schon nach knapp 10 Minuten zappelte der Ball zum 0:1 im diesmal von Kevin Wagener gehüteten VfB-Tor. Umso wichtiger war der postwendende Ausgleich, den Markus Kluge besorgte. Der Rückkehrer war es auch, der nach 24 Minuten auf Querpass von Maik Schmidt die 2:1-Führung erzielte.

Viele vergebene Chancen prägten das Spiel bis zum Seitenwechsel, und auch im zweiten Abschnitt blieb die Entscheidung in Form des dritten Treffers aus. Gleich reihenweise tauchten die Wissener Stürmer vor dem Fensdorfer Tor auf, ohne zum 3:1 zu kommen. So geriet der Erfolg bei zwei Chancen der Gäste in der Schlussphase sogar noch in Gefahr.

Die Aufstellung: Kevin Wagener, Alexander Diederichs, Angelo Oppedisano. Philipp Obelode, Manuel Weinert (65. Adil Purisevic), Benjamin Süßengut, Markus Kluge, Sebastian Simon, Ömer Aksit, Maik Schmidt, Enrico Schneider (76. Markus Vierschilling).

Foto: Maik Schmidt ging diesmal leer aus, sorgte aber für die Vorarbeit zum 2:1-Siegtor.