Fußball satt am Sonntag ab 12:45 Uhr: Heimspiele gegen Wittlich und NiFi II

Die Rheinlandliga-Elf des VfB Wissen zeigte in den vergangenen Wochen das bereits seit Saisonbeginn bekannte Bild mangelnder Beständigkeit: Den klaren Heimsiegen gegen Niederroßbach (6:0) und Metternich (4:0) folgten jeweils prompt Niederlagen, die dafür sorgten, dass der Abstand zu den Abstiegsplätzen nach wie vor alles andere als beruhigend ist. Selbst wenn man unterstellt, dass die FSG Ehrang am Saisonende freiwillig den Weg in die Kreisliga antritt, sind es derzeit ganze fünf Zähler Vorsprung auf die von Immendorf und Wirges belegten ersten Abstiegsplätze – und gegen beide steht das direkte Duell noch aus.

Felix Arndt (Nr.11) stößt nach seinem USA-Aufenthalt wieder zum Kader.

Siege in den beiden bevorstehenden Heimspielen gegen Rot-Weiß Wittlich am Sonntag um 15:00 Uhr und eine Woche später gegen den FSV Salmrohr wären also Gold wert. Die Wittlicher, die noch nie zuvor im Dr.Grosse-Siegstadion zu Gast waren, schafften im Sommer 2023 als überlegender Meister der Bezirksliga West den erstmaligen Sprung in die Rheinlandliga. Sie haben sich als Neuling bereits frühzeitig aller Sorgen um den Klassenerhalt entledigt und liegen derzeit mit 41 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz. Das Spiel wird geleitet von Schiedsrichter Michael Bell-Simons.

Schmerzlich vermissen wird der VfB dabei Philipp Weber (Foto oben), einen der herausragenden Akteure der laufenden Runde. Für den gerade 25 Jahre alt gewordenen Defensivspeler ist nach seiner am vergangenen Wochenende erlittenen Ellenbogen-Verletzung die Saison leider beendet. Da sich bei den folgenden Untersuchungen herausstellte, dass auch die Bänder in Mitleidenschaft gezogen wurden, ist in der kommenden Woche ein operativer Eingriff nötig, der Philipp zu einer mehrmonatigen Pause zwingt. Wir wünschen einen erfolgreichen Verlauf der OP, eine baldige Genesung und pünktlich zur neuen Saison eine Rückkehr ins Team !

Max Ebach trug einen Treffer zum 3:1-Hinspielsieg bei.

Die 2.Mannschaft war am vergangenen Wochenende spielfrei und musste deshalb den 2.Tabellenplatz an die SG Atzelgift abgeben, steht aber relativ weiterhin besser da als die Atzelgifter, die am Sonntag auf den Tabellenvierten Daaden treffen. Das Team von Spielertrainer Felix Ba Bly erwartet am Sonntag um 12:45 Uhr den SV Niederfischbach II. Die Gäste waren lange abgeschlagen Tabellenletzter, ließen aber zuletzt mit zwei Siegen gegen Alpenrod und Honigsessen aufhorchen. Der SV hat sich dadurch bei nun vier noch Punkten Rückstand aufs rettende Ufer wieder Hoffnungen auf den Klassenerhalt verschafft.

Simon Ebach beim Spiel in Niederfischbach im Oktober 2023.

Der VfB sollte also gewarnt sein, diese Pflichtaufgabe mit der nötigen Konzentration anzugehen und den Gegner nicht zu unterschätzen. Die letzten fünf Spiele wurden allesamt mit einem Torverhältnis von zusammen 17:1 gewonnen. Ein weiterer Dreier auf eigenem Platz wäre eminent wichtig, um mit Rückenwind ins Spitzenspiel bei Tabellenführer Mittelhof am nächsten Wochenende zu gehen. Und angesichts der ominösen Quotientenregelung, die am Ende über den Aufstieg der Tabellenzweiten entscheiden wird, kann ohnehin jeder einzelne Zähler den Ausschlag geben. Das Hinspiel auf dem Kunstrasen in Niederfischbach, bei dem die Fotos entstanden, gewann der VfB mit 3:1.

Lukas Deger.