Hattrick von Max Ebach beim 5:3-Sieg der zweiten VfB-Mannschaft in Bruchertseifen

In dem auf Mittwoch vorgezogenen Spiel des fünften Spieltags der Kreisliga B2 kam die zweite Mannschaft des VfB Wissen zu einem 5:3-Sieg beim Lokalrivalen SG Bruchertseifen / Eichelhardt. Die Mannschaft von Trainer Mario Siegfried glich damit ihre Bilanz in der noch jungen Saison aus (2 Siege, 1 Remis, 2 Niederlagen) und steht mit 7 Punkten nun im Mittelfeld der Tabelle. Am Wochenende hat die VfB-Reserve spielfrei. Am Dienstag gastieren die Sportfreunde Schönstein in der zweiten Runde des Kreispokals im Stadion, am Sonntag nächster Woche (16.9.) steht gegen Aufsteiger Harbach das nächste Meisterschaftsspiel auf dem Programm.

In Bruchertseifen gingen die Hausherren nach 18 Minuten in Führung, doch Max Ebach konnte mit einem Schuß von der Strafraumgrenze schon kurz darauf zum 1:1 (23.) ausgleichen. Mit dem Pausenpfiff gelang Max auf Vorarbeit von Maik Schnell auch die 2:1-Führung. Turbulent verlief dann der zweite Abschnitt, in dem Bruchertseifen schon schnell zum 2:2 (47.) kam. Mit seinem dritten Treffer an diesem Tag stellte Max Ebach nach 54 Minuten die Weichen wieder auf Sieg. Steven Winzenburg, der zweite Youngster im Wissener Angriff, baute kaum 180 Sekunden später die Führung auf 4:2 aus.

Die Vorentscheidung war das aber noch nicht, denn Bruchertseifen kam in der 70.Minute per Foulelfmeter noch einmal auf 3:4 heran. Erst Maik Schnell machte mit seinem Treffer in der Schlussphase (87.) den 3:5-Endstand perfekt und krönte damit seine engagierte Leistung. Fazit: Anders als am Sonntag gegen Ingelbach belohnte sich die VfB-Reserve für eine gute Leistung und nutzte endlich einmal ihre Chancen.

Eigene Tore scheinen in dieser Saison besonders wichtig zu sein, denn anders als im Vorjahr zeigt sich die Abwehr bisher noch nicht als sattelfest. So lautet das aktuelle Torverhältnis nach 6 Pflichtspielen inklusive des Pokalspiels gegen Niederfischbach 16:16. Dennoch ist positiv zu vermerken, wie gut das Zusammenspiel zwischen den Spielern der ersten und der zweiten Mannschaft sowie dem aus der A-Jugend aufrückenden Nachwuchs funktioniert.

Foto: Max Ebach gelangen in Bruchertseifen drei Treffer innerhalb einer halben Stunde.