Heute um 20 Uhr: Letztes Rheinlandliga-Heimspiel der Saison gegen FSG Ehrang

Die Terminüberschneidung des Finales um den Rheinlandpokal und des gemäß der Spielordnung geschlossen und zeitgleich auszutragenden letzten Spieltags der Rheinlandliga 2023-24 hat Änderungen im Spielplan nötig gemacht. Das führt auch dazu, dass der VfB Wissen seine letzte Heimpartie der laufenden Runde bereits am heutigen Mittwoch um 20 Uhr auszutragen hat. Gast im Dr.Grosse-Siegstadion ist die FSG Ehrang, um die sich seit Monaten recht konkrete Gerüchte wegen eines möglichen Rückzuges in die Kreisliga ranken.

Marius Wagner im Heimspiel gegen Tarforst am vergangenen Samstag.

Sportlich würden die Gäste aus dem Raum Trier den Klassenerhalt nach einer recht guten Bilanz in den vergangenen Wochen wohl schaffen, personell scheinen aber die Voraussetzungen zu fehlen, zumal etliche Abgänge von Stammkräften aus dem ohnehin schon dezimierten Kader bereits feststehen. So hoffen die anderen Clubs in der Abstiegszone darauf, dass sich durch das sportliche Aus der Ehranger die Zahl der Absteiger aus der Rheinlandliga verringert, zumal ja auch das Abschneiden der Rheinland-Vereine in der Oberliga noch Risiken birgt.

Emre Bayram.

Dem VfB Wissen kann das egal sein, auch wenn die jüngste Heimpartie verloren ging. Das Team von Trainer Dirk Spornhauer hat bisher eine ausgeglichene Bilanz eingefahren und sich seit Sonntag auch rechnerisch aller Abstiegssorgen entledigt. Insofern geht es gegen Ehrang und in den beiden abschließenden Auswärtsspielen in Mühlheim-Kärlich und Immendorf darum, sich trotz der vielen Ausfälle mit guten Leistungen aus der Saison zu verabschieden und vielleicht noch den einen oder anderen Platz im dicht gedrängten Mittelfeld der Rheinlandliga gut zu machen.

Felix Arndt und Til Cordes (hinten).

(c) Fotos: Balu / Manfred Böhmer.