Klarer 5:0-Testspielsieg für die 2.Mannschaft gegen die Spfr. Schönstein

Einen klaren und auch in der Höhe absolut verdienten 5:0-Sieg fuhr die 2.Mannschaftt des VfB Wissen am Samstag im Testspiel gegen den Ortsrivalen Sportfreunde Schönstein ein. Die Gäste, die in der Kreisliga A ihre Punkte fast ausschließlich auf dem eigenen, kleinen Platz holen, bestätigten dabei ihre chronische Auswärtsschwäche. Die VfB-Elf hingegen bot den rund 60 Zuschauern ein gutes Spiel, kam nach gelungenen Kombinationen immer wieder zu Chancen und hätte bei deren besserer Ausnutzung auch noch deutlich höher gewinnen können.

Bei beiden Teams fehlte der beste Torschütze: Der VfB musste auf Max Ebach (bisher 20 Saisontore) verzichten, den Offensive der Sportfreunde vermisste Spielertrainer Markus Meyer (10 Treffer). Trotzdem lief das Spiel von Beginn an nur in eine Richtung und auch die ersten Tore ließen nicht lange auf sich warten. Nach drei Minuten steckte Lukas Deger den Ball durch für Faruk Cifci, der frei vor dem Keeper aus kurzer Distanz flach zum 1:0 einschob.

Der Pass von Lukas Deger auf Faruk Cifci vor dem 1:0.

Nur 120 Sekunden später brachte eine Kombination über die rechte Angriffsseite Philipp Freudenberg in Schussposition. Seinen ersten Versuch (Foto unten) konnte Niklas Winter im Sportfreunde-Tor noch abwehren, der Nachschuss aber landete zum 2:0 (5.) im Netz. Auch danach waren weitere Treffer möglich, wobei sich Mitte der ersten Halbzeit auch die Schönsteiner zwei gute Gelegenheiten erspielten. Bei einer dieser Chancen verhinderte Gastspieler Fabian Held im VfB-Tor mit einer starken Fußabwehr den Anschlußtreffer.

Das 2:0 durch Philipp Freudenberg.

Trotzdem fiel auch das dritte Tor des Tages kurz vor dem Seitenwechsel auf der anderen Seite: Wieder einmal ließ sich die Gästeabwehr, die in der laufenden Punktspielrunde bereits 48 Gegentore kassiert hatte, durch eine schnelle Kombination über Tom Louis Siegel überspielen. Maik Schnell hatte alle Zeit der Welt, Keeper Winter zu umkurven und zum 3:0 (42.) ins leere Tor zu vollenden. Mit diesem Pausenstand waren die Schönsteiner gut bedient.

Viel Zeit und viel Platz: Das 3:0 durch Maik Schnell kurz vor der Halbzeit.

Ein regelmässiges Duell im Lauf des Spiels: Julian Happ gegen Niklas Winter.

Die geringste Schuld am klaren Ergebnis hatte Torwart Niklas Winter. Der 21-jährige Keeper, der zuvor auch den Kasten der A-Jugend der JSG Wisserland gehütet hatte, kam in der Winterpause von der SG Malberg nach Schönstein, wo auch bereits sein Bruder Mika spielt. Beim Spiel am Samstag ließen ihn seine Vorderleute sehr oft im Stich. Mit einigen guten Paraden verhinderte er weitere Gegentore in den ersten 45 Minuten.

In dieser Weise ging es auch nach Wiederanpfiff weiter, doch Maik Schnell, zweimal Julian Happ und Faruk Cifci konnten ihre Top-Gelegenheiten nicht verwerten. So dauerte es bis zur 75.Minute, ehe der aufgerückte Simon Ebach mit einem vor dem Tor noch einmal aufsetzenden Volleyschuss vom Strafraumeck sehenswert zum 4:0 traf. Mit seinem zweiten Tor an diesem Tag stellte Maik Schnell kurz vor dem Abpfiff den 5:0-Endstand (89.) her.

Fazit: Die Ergebnisse von Vorbereitungsspielen sollte man weder in negativer noch positiver Sicht überbewerten. Trotzdem kann man dem VfB-Team trotz des Fehlens einiger Stammkräfte einen starken Auftritt bescheinigen, bei dem das Kombinationsspiel überzeugte und auch die Defensive sicher stand. Erfreulich war auch das Comeback von Lucas Brenner nach langer verletzungsbedingter Pause. Am 17.Februar wartet das nächste Testspiel bei Vatan Spor Hamm.

Tom Louis Siegel hatte viel Gelegenheit, sich in die VfB-Angriffe einzuschalten.

Die VfB-Aufstellung gegen Schönstein: Fabian Held, Simon Ebach, Marlon Schumacher, Felix Beib (46. Silas Piontek), Tom Louis Siegel, Lucas Brenner, Lukas Deger, Philipp Freudenberg, Julian Happ, Maik Schnell, Faruk Cifci.

(c) Fotos: PS. Bilder in der Galerie zum Vergrößern und für höhere Auflösung bitte anklicken.