Rheinlandliga-Derbytime: VfB Wissen – SG Malberg am Sonntag um 15 Uhr

Mit einem Lokalderby startet die Rheinlandliga-Mannschaft des VfB Wissen in die Restsaison, und das Spiel ist angesichts der Tabellenlage nicht nur ein Prestigeduell, sondern von enormer Bedeutung für den weiteren Saisonverlauf. Zwar klingt die bisherige VfB-Bilanz von 6 Siegen, 5 Unentschieden und 7 Niederlagen bei 31:30 Toren alles andere als besorgniserregend, aber dennoch ist das Team von Trainer Dirk Spornhauer dringend auf die Punkte angewiesen. Das hat drei Gründe: Erstens sind am Ende der laufenden Runde nach aktuellem Stand nicht weniger als fünf Absteiger zu erwarten. Zweitens zeigt sich die Tabelle dichtgedrängt wie selten zuvor. Und drittens haben die Clubs in der Abstiegszone zuletzt durchgehend munter gepunktet, sodass die SG Andernach, die aktuell den ersten mutmaßlichen Abstiegsplatz belegt, nur noch ganze zwei Zähler hinter dem VfB liegt.

Anders als beim letzten Malberger Auftritt im Frühjahr 2023, bei dem der VfB locker aufspielen konnte, einen auch in der Höhe verdienten 6:0-Sieg einfuhr und die Malberger in den erst am letzten Spieltag überstandenen Abstiegskampf schickte, ist diesmal der Druck also eher auf Wissener Seite. Die Tribüne im Dr.Grosse-Siegstadion wird sich diesmal nicht wie gewohnt füllen, denn die Partie wird -wie schon die Mehrzahl der VfB-Heimspiele in dieser Saison- auf dem benachbarten Hartplatz ausgetragen. Leiter des Lokalkampfes ist Schiedsrichter Yannis Bernhardt.