Rheinlandliga: Reise zum Tabellenführer Schneifel – VfB II: Heimspiel gegen SG Hof

Eine Woche nach dem 2:1-Heimsieg gegen den Tabellenzweiten Eisbachtal steht für die Rheinlandliga-Mannschaft des VfB Wissen erneut ein Duell mit einem Spitzenteam an. Diesmal geht die Reise zur SG Schneifel, die vor Saisonbeginn angesichts des Abschneidens in den Vorjahren wahrscheinlich nur wenige Experten auf dem ersten Rang vermutet hätten. Nun aber ist der Vorsprung auf die Verfolger recht stattlich, und der Oberliga-Aufstieg rückt in realistische Nähe.

Steven Winzenburg hatte gegen Eisbachtal einen starken Wiedereinstand.

Aus VfB-Sicht waren die drei Punkte am vergangenen Samstag Gold wert, denn auch von den anderen Mannschaften in der Abstiegszone und im unteren Mittelfeld wurde munter gepunktet. Die direkten Duelle gegen diese Vereine stehen in den kommenden vier Wochen an. Ein Punktgewinn bei der SG Schneifel würde die Lage weiter verbessern, allerdings muss Trainer Dirk Spornhauer diesmal neben den bekannten Ausfällen auch auf Kapitän Mario Weitershagen verzichten. Der Anpfiff durch Schiedsrichter Athanasios Fasulas erfolgt zu ungewohnter Stunde um 18 Uhr.

Luca Kirschbaum erzielte in der vergangenen Woche das Siegtor.

Für die 2.Mannschaft geht es im Aufstiegsrennen der Kreisliga B1 am Sonntag ab 15 Uhr darum, den beiden starken Auftritten gegen Atzelgift und in Offhausen eine weitere überzeugende Leistung hinzuzufügen. Eine Woche vor dem Spiel bei den punktgleichen Sportfreunden Daaden sind gegen die abstiegsgefährdete Elf der SG Basalt Hof drei Punkte Pflicht, um die gute Ausgangslage weiter zu festigen. Allerdings ist die Einstellung der letzten beiden Wochen nötig, um den nächsten Heimsieg einzufahren. Das Spiel wird geleitet von Schiedsrichter Uwe de Vries.

Marlon Schumacher (Nr. 5) beim Spiel der VfB-Reserve in Alsdorf.

Die Bilder in der nachstehenden Galerie zeigen weitere Szenen aus dem Rheinlandliga-Heimspiel gegen die Sportfreunde Eisbachtal. © Fotos: balu.