VfB-Urgestein Eugen Anetsmann feierte seinen 85.Geburtstag

Vor genau 50 Jahren hatte der VfB Wissen allen Grund zum Feiern, denn die erste Fußballmannschaft erboberte souverän den Meistertitel der 2.Amateurliga. Zwei Jahre nach Eröffnung des Dr.Grosse-Siegstadions schaffte man erstmals den Sprung in die Rheinlandliga. Nach dem letzten Spiel stellten sich Mannschaft und Offizielle dem Fotografen.

Zu sehen sind stehend von links Hermann Müller, Heinrich Fahros, Klaus Ingelbach, Gerhard Hombach, Erwin Schneider, Hermann-Josef Schmidt, Werner Dürr, Franz Studzinski, Hans Rödder, Josef Müller, Albert Jäger, Paul Scharenberg und Karl Mühlon. In der vorderen Reihe sind Hermann Vohl, Eugen Anetsmann, Torwart Hans-Rolf Fuchs mit dem Meisterstrauß und Georg Rautenstrauch zu erkennen.

Eugen Anetsmann (kleines Foto), der älteste Spieler der Mannschaft, feierte am 8.September seinen 85.Geburtstag. Der gebürtige Bayer gehört dem Verein seit dem 1.Januar 1955 an und ließ der Zeit in der 1.Mannschaft noch viele Auftritte in der Reserve folgen, mit der er 1959 zu Meisterehren kam. Danach zählte er zum Stamm der Altherrenmannschaft und war hier noch einmal 1993, kurz vor seinem 71.Geburtstag, als Kapitän aktiv.

Als Platzkassierer stellte sich Eugen Anetsmann dem Verein seit 1970 für über 30 Jahre zur Verfügung. Auch nach seinem offiziellen Ausscheiden 2003 hilft er bei Bedarf immer gerne aus. Wir gratulieren nachträglich und wünschen alles Gute zum Geburtstag !