Wichtiges VfB-Heimspiel am Mittwoch um 19:30 Uhr gegen den FC Niederroßbach

Die vier Zähler aus den beiden vergangenen Partien gegen die Spitzenteams aus Eisbachatal und Schneifel waren für die Rheinlandliga-Mannschaft des VfB Wissen Gold wert. Da jedoch auch einige andere Teams in der Abstiegszone und im unteren Mittelfeld siegten, brachten die Punktgewinne aber keine Vergrößerung des Abstandes zur Abstiegszone. Somit ist der VfB trotz einer fast ausgeglichenen Bilanz von sieben Siegen, acht Unentschieden und acht Niederlagen weiterhin in einer prekären Lage. Deshalb kommt dem Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Niederroßbach am Mittwoch um 19:30 Uhr enorme Bedeutung zu. Auch der FC hätte am Wochenende beinahe gegen einen Top-Club gewonnen und kassierte gegen den BC Ahrweiler erst in letzter Sekunde den 1:1-Ausgleich.

VfB-Kapitän Mario Weitershagen, der bei der SG Schneifel fehlte, wird wieder dabei sein. Dafür fehlt Till Cordes, der die nach seiner gelb-roten Karte am Samstag fällig Sperre am Mittwoch absitzen muss. Gegenüber dem Wochenend-Kader stehen auch Tom Pirsljin und Marius Wagner nicht zur Verfügung. Gespielt wird unter der Leitung von Schiedsrichter Jan Schmidt und seinen Assistenten Ben Stühn und Simon Hohmann nach aktueller Lage der Dinge erstmals seit Oktober wieder auf dem Rasenplatz, auch wenn der nach wie vor nicht in optimalem Zustand ist. Die nachstehenden Bilder (-c-Balu) entstanden im Herbst beim klar gewonnenen Hinspiel. Ganz so einfach wie beim damaligen 4:1 dürfte es diesmal wohl nicht werden.