B-Jugend Rheinlandliga: Sieg zuhause gegen Mülheim-Kärlich und Niederlage in Wirges – Serie gerissen

B-Junioren Rheinlandliga EGC Chemie Wirges – JSG Wisserland 5:3

JSG Wisserland unterliegt ersatzgeschwächt nach offenem Schlagabtausch

In einem ausgesprochen fairen aber sehr engagierten Spiel behielt der Gastgeber aus Wirges gegen die durch Krankheit stark dezimierten Wisserländer Mannschaft letztlich die Oberhand. Trainer Jens Schütz entschied sich für eine zunächst defensiv ausgerichtetere taktische Marschroute gegen die sehr athletischen und schnellen Wirgeser. Diese ging zunächst auf, gelang es doch durch geschicktes Verschieben die Räume zuzuschieben und den Großteil der Wirgeser Angriffsbemühungen ins Leere laufen zu lassen. Die gelegentlichen Konterchancen blieben aber ebenso ungenutzt. In den letzten Minuten vor der Halbzeit erhöhte Wirges noch einmal den Druck. Ein unglücklicher Ballverlust beim Klärungsversuch auf der linken Abwehrseite führte zu einer präzisen Flanke auf den langen Pfosten, wo der sehr präsente Moritz Kohr (29.) ungehindert und unhaltbar für Torwart Louis Hommes, der kurz zuvor noch mit einer starken Reaktion die Wirgeser Führung verhinderte, einnickte. Die sich kurz danach bietende Ausgleichschance bei Überzahlverhältnissen vertändelten die Wisserländer fahrlässig. Mit einer feinen Körpertäuschung schaltete ein Wirgeser Angreifer kurz darauf die gegnerische Abwehr aus und markierte mit einem präzisen und wiederum unhaltbaren Vollspannschuß (36.) die nicht unverdiente Pausenführung.

Nach der Pause stellten die Wisserländer um und agierten offensiver. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem Wirges zunächst durch den gerade zuvor eingewechselten Jan Hoffmann (48.) mit einem schön gechipten Ball am herauseilenden eingewechselten Torwart Sefa Asan vorbei die Führung ausbaute. Jetzt setzte das Schütz-Team alles auf eine Karte und kam durch einen Doppelschlag durch Melvin Seifer (66.) und Eren Cifci (67.) ins Spiel zurück. Die Wirgeser Abwehr geriet zunehmend unter Druck. Zwei klare Wisserländer Torchancen fanden leider nicht den Weg ins Tor. Beide Torhüter waren jetzt gefordert. Nach einer Ecke baute Mikail Mut (71.) mit einem wuchtigen Kopfball die Führung wieder aus. Luis Kiesel (79.) nutzte die sich bietende Konterchance zum weiteren Wirgeser Treffer. Jona Heck (80.) nach schöner Vorlage von Louis Hommes erzielte den erneuten Wisserländer Anschlusstreffer zum 5:3-Endstand. Trainer Jens Schütz hielt fest: „Trotz des extremen personellen Engpasses hat meine Mannschaft ein gutes Spiel abgeliefert. Hätten wir von Beginn an mit der taktsischen Marschroute der zweiten Halbzeit agiert, wäre mehr möglich gewesen. Ein Kompliment an den Gegner und an meine Mannschaft, das war ein sehr faires und gutes Jugendfußballspiel!“

Es spielten: Louis Hommes, Lukas Hommes, Eren Cifci, Sefa Asan, Luca Schmidt, Lukas Klein, Marius Wagner, Jan Noel Stricker, Jona Heck, Melvin Seifer, Paul Christian und Micha Fuchs

Bild 1: Die Wisserländer Abwehr ist damit beschäftigt, die sehr agilen Wirgeser Stürmer am Torerfolg zu hindern.

Bild 2: Im Laufe des Spieles gab es sehr viele Kopfballduelle.

Bild 3: Lufthohheit

Bild 4: Mann gegen Mann, aber stets fair!

Bild 5: Balleroberung vorm eigenen Strafraum

 

B-Junioren Rheinlandliga JSG Wisserland – SG Mülheim-Kärlich 3:1

Serie hält –  JSG Wisserland nach überzeugendem 3:1 Heimsieg nun schon acht Spiele ungeschlagen

Nach der engagierten Leistung vom letzten Wochenende galt es gegen den letztjährigen Vizemeister die Konzentration wieder neu aufzubauen. Dies gelang während des gesamten Spieles ausgezeichnet, so dass die Mülheim-Kärlicher Spieler zu keiner nennenswerten selbst heraus gespielten Großchance kamen. Das Team des Trainergespanns Jens Schütz und Wolfgang Seifer dagegen kreierte zwei Hände voller hochkarätiger Torchancen. Zunächst traf Melvin Seifer nach einer präzisen Hereingabe von Eren Cifci in den Rückraum aus vollem Lauf den Ball nicht optimal. Mitten in den immer stärker werdenden Druck der Wisserländer gelang den Spielern vom Rhein ein schneller Konter. Im anschließenden Gestochere im Strafraum erwischte Jona Heck den Ball noch vor der Torlinie, traf beim Klärungsball aber den eigenen Mitspieler, der den Ball unglücklich ins Tor abfälschte (10.). Die Mülheim-Kärlicher Spieler verschoben in der Folgezeit weiterhin mit hoher Laufbereitschaft, so dass die Räume eng wurden. Die Wisserländer drückten auf den Ausgleich, den Jona Heck wiederum nach Vorlage des agilen Eren Cifci aus halbrechter Position auf dem Fuß hatte. Sein präziser Schuss wurde durch ein Handspiel im Strafraum entschärft. Den fälligen Elfmeter verwandelte Melvin Seifer (23.) sicher. Das Spiel wurde von Seiten Mülheim-Kärlichs immer hektischer und zerfahrener, die Fouls häuften sich. Dies nahmen die Wisserländer als Herausforderung an. Kurz vor der Pause fingen sie einen gegnerischen Freistoß in der eigenen Hälfte geschickt ab und überbrückten mit zwei direkten Pässen das gesamte Spielfeld. Eren Cifci passte den erlaufenen Ball von der Seitenauslinie genau in den Lauf des technisch sehr stark aufspielenden Jona Heck (39.), der den Ball aus vollem Lauf mit dem linken Fuß unhaltbar unter die Latte platzierte.

Nach der Pause entschärfte der Mülheim-Kärlicher Torwart einen Schuss von Eren Cifci ins kurze linke untere Eck mit einer tollen Parade. Ein weiterer Schuss sprang vom Pfosten aus wieder zurück ins Spielfeld. Mit zunehmender Spieldauer schwanden die Kräfte des Gegners, die sich in immer mehr Fouls und Reibereien flüchteten. Nachdem Jona Heck (68.) die gesamte Abwehr ausgespielt hatte, wurde er zum wiederholten Male von den Beinen geholt. Den fälligen Elfmeter versenkte Micha Fuchs souverän zum 3:1-Endstand. Trainer Jens Schütz zeigte sich erleichtert: „Gut das sich meine Mannschaft zu keiner Zeit aus der Ruhe hat bringen lassen und wir keine ernsthaft verletzten Spieler zu beklagen hatten.“

Es spielten: Niklas Winter, Louis Vedder, Lukas Happ, Ardian Kardiu, Louis Hommes, Lukas Hommes, Eren Cifci, Sefa Asan, Luca Schmidt, Lukas Klein, Marius Wagner, Jan Noel Stricker, Jona Heck, Melvin Seifer, Paul Christian und Micha Fuchs

Bild 1: Der Blick ging bis auf wenige Ausnahmen in Richtung Mülheim-Kärlicher Tor.

Bild 2: Das Trainergespann Jens Schütz und Wolfgang Seifer zeigt sich verantwortlich für eine Serie von acht Spielen ohne Niederlage der B-Jugend der JSG Wisserland