Bisherige Saisonbilanz in der Rheinlandliga der B-Junioren JSG Wisserland – Spieltage 1 – 9

Bisherige Saisonbilanz in der Rheinlandliga der B-Junioren JSG Wisserland

B-Junioren Rheinlandliga SF Eisbachtal – JSG Wisserland 1:0

Bezirksligameister JSG Wisserland schlägt sich achtbar gegen Regionalligaabsteiger SF Eisbachtal

Der designierte Wiederaufstiegsaspirant SF Eisbachtal traf auf den Bezirksligameister und Underdog JSG Wisserland. In einem über weite Strecken von Taktik geprägten Spiel hielt das Team des Trainergespanns Jens Schütz und Wolfgang Seifer gut mit. Schon gehandicapt durch den Ausfall zweier wichtiger Spieler vor dem Spiel sorgte eine unglückliche Verletzung von Stürmer Micha Fuchs Mitte der ersten Halbzeit dafür, dass die Sportfreunde das Heft in die Hand nahmen. Die Wisserländer hielten gut dagegen, so dass die Torgelegenheiten in der ersten Halbzeit Mangelware blieben. Nach der Pause erhöhte Eisbachtal den Druck, scheiterte jedoch entweder an der gut gestaffelten Abwehr oder am glänzend aufgelegten Torhüter Niklas Winter. Nach einer cleveren Freistoßvariante bekam das Schütz-Team den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Luis Hesse netzte zum alles in allem verdienten 1:0 Siegtreffer (58.) für die Eisbären ein. Trainer Jens Schütz zeigte sich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Alle Spieler betreten Neuland, dafür haben wir uns teuer verkauft und vor allem, wir können mithalten.“

B-Junioren Rheinlandliga JSG Wisserland – JSG Altenkirchen 2:3

Bezirksligameister JSG Wisserland unterliegt nach turbulentem Spiel vor großer Kulisse

Vor deutlich über 100 Zuschauern fand die Heimspielpremiere des Rheinlandligaaufsteigers JSG Wisserland statt. Im Lokalderby gegen die JSG Altenkirchen geriet das heimische Team schon in den Anfangsminuten durch zwei feine Einzelleistungen nach einfachen Fehlern in der anfänglich unsicher agierenden Abwehr schnell (4. und 7.) durch Burim Blakaj in Rückstand. Mitte der ersten Halbzeit gelang es dem Team von Trainer Jens Schütz besser ins Spiel zu kommen. Es ergab sich eine Vielzahl an Chancen, die aber auf beiden Seiten von den sehr gut agierenden Torhütern zunichte gemacht wurden. Justin Bauer gelang drei Minuten nach seiner Einwechslung dann der hoch verdiente Anschlusstreffer (30.). In der Folge wurde das Spiel hitziger. Aus der zeitweiligen Überzahl wegen Zeitstrafe konnten die Wisserländer kein Kapital schlagen. Eine rote Karte dezimierte sie kurz vor der Halbzeit und führte letztlich zu 3:1 Führungstreffer der Altenkirchener. In der zweiten Halbzeit dann entwickelte sich nach einer passenden Ansprache des Trainergespanns  ein trotz Unterzahl überlegen geführtes Spiel der Wisserländer. Justin Bauer traf mit einem Kopfball nur die Latte. Melvin Seifer verwandelte in der Schlussphase gegen die energisch verteidigend Altenkirchener einen Handelfmeter zum 2:3-Endergebnis. Co-Trainer Wolfgang Seifer haderte mit der mangelnden Chancenverwertung und der fehlenden Cleverness, die seinem Team eine unnötige Niederlage bescherte.

B-Junioren Rheinlandliga Eintracht Trier 2 – JSG Wisserland 3:1

Individuelle Fehler kosten Bezirksligameister JSG Wisserland verdienten Punkt beim Tabellenführer in Trier

Der Meisterschaftsaspirant aus Trier tat sich gegen den Aufsteiger JSG Wisserland im Laufe des Spieles schwer. Die zunächst gut kombinierenden Trierer hatten bis Mitte der ersten Halbzeit mehr Spielanteile, trafen aber auf eine sicher und kompakt stehende Wissserländer Abwehr. Einen spielerisch hervorragend vorgetragenen Angriff vollendete Mittelstürmer Tobias Klein in der 8.Spielminute dennoch zum Trierer Führungstreffer. In der Folgezeit kamen die Spieler aus dem Westerwald immer besser ins Spiel. Chancen auf Trierer Seite waren in der Folge Mangelware, es sei denn sie resultierten aus individuellen Fehlern. So in der 28. Spielminute, als Jannik Faldey den Weg eines Wisserländer Passes in deren Spielhälfte erahnte, mit schneller Reaktion den Ball erlief und zum 2:0 am chancenlosen Torwart Niklas Winter vorbei einschob. Trainer Jens Schütz von der JSG Wisserland lobte die Reaktion seiner Mannschaft, versuchte sie jedoch sofort das Spiel in die Hand zu nehmen. Sie drängte auf den Anschlusstreffer, der denn auch in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit (42.) durch Melvin Seifer fiel. In der zweiten Halbzeit setzten die Westerwälder  den angeschlagenen Favoriten immer stärker unter Druck, konnten die sich bietenden Chancen jedoch nicht nutzen. Co-Trainer Wolfgang Seifer resümierte: „Hier war heute mehr drin. Die Mannschaft hat an sich geglaubt und letztlich durch zwei individuelle Fehler den verdienten Punkt verpasst, aber gezeigt, dass sie sich nicht verstecken braucht.“ Mitten in der Drangphase der Westerwälder erahnte nämlich Eric Haas den Abwurf des ansonsten sehr sicher spielenden Niklas Winter, eroberte den Ball und traf zum 3:1 Endstand.

B-Junioren Rheinlandliga TUS Mayen – JSG Wisserland 1:1

Trotz Chancenüberlegenheit ergattert JSG Wisserland nur einen Punkt in Mayen

Beim Auswärtsspiel in Mayen sollten beim heimischen TUS die ersten Punkte für das Team des Trainergespanns Jens Schütz und Wolfgang Seifer eingefahren werden. Von Beginn an hellwach stand die Wissener Defensive sehr kompakt. Aber auch die Mayener versuchten aus einer starken Abwehr heraus mit schnellen Kontern Gefahr vor das Wisserländer Tor zu bringen. Dies gelang ihnen jedoch nur selten. Insgesamt drei zwingende Chancen konnten verbucht werden. Schon in der 7. Spielminute setzte Lukas Hommes bei einem der zahlreichen Chancen für die JSG Wisserland im Strafraum nach und erzielte stark bedrängt im Fallen aus halbrechter Position den ershnten Führungstreffer für die Gäste aus dem Wisserland. Nach einem individullen Ballverlust im Mittelfeld gelang es der Heimmannschaft durch Leon Kohlhaas den anschließenden Konter erfolgreich abzuschließen (15.). In der Folgezeit erspielte sich das Schütz-Team deutliches Chancenplus, scheiterte aber unter anderem noch vor der Pause durch Ardian Kadriu  am Pfosten. Mit zunehmender Spieldauer drängte die JSG Wisserland den Gegner immer weiter in die eigene Hälfte zurück, hatte aber Pech, dass der Schiedsrichter einen Mayener Rückpass zum Torwart im Strafraum nicht ahndete, einen Konter von Micha Fuchs wegen Abseits zu Unrecht abpfiff und Micha Fuchs einen Heber über den zu weit vorm Tor stehenden Mayener Torwart aus spitzem Winkel nur direkt hinter der Latte platzieren konnte. Trainer Jens Schütz war mit dem Einsatz seiner Spieler und dem Plus an Spielanteilen sehr zufrieden, aber „die mangelnde Chancenverwertung hat uns heute den mehr als verdienten Sieg gekostet.“

B-Junioren Rheinlandliga JSG Wisserland – TSV Emmelshausen 3:2

Überlegen gespielt – 3 verdiente Punkte ergattert JSG Wisserland zuhause

Beim Spiel gegen den Mitaufsteiger und Meister der Bezirksliga Mitte in der Saison 2017/2018 sollte vor heimischer Kulisse der erste Sieg für das Team des Trainergespanns Jens Schütz und Wolfgang Seifer eingefahren werden. Vom Anpfiff an zeigte sich das Wissserlandteam entschlossen, das gegnerische Spiel nicht zur Entfaltung kommen zu lassen. Mit konsequentem Verschieben, engagiertem Forchecking sowie hoher Laufbereitschaft machten sie die Räume eng und schränkten die gegnerischen Laufwege ein. Das führte zu einer schnellen Balleroberung durch die Wisserlandspieler und demzufolge auch zu zahlreichen Torchancen. Schon in der dritten Spielminute nutzte Marius Wagner eine davon zur schnellen Führung. Mit einer sehenswerten Direktabnahme netzte er aus halbrechter Position und 20m Entfernung den Ball links unten unerreichbar für den Emmelshauser Torwart ein. Micha Fuchs (16.) verwertete dann eine Großchance von Sed Röck, als dieser den Ball nicht mehr erreichte, so dass er vom hinter ihm hereinlaufenden Mittelstürmer nur noch ins leere Tor eingeschoben werden musste. In der Folgezeit gingen die Wissenländer fahrlässig mit den sich bietenden Torchancen um. Dies rächte sich beim einzig gefährlichen Angriff vor der Pause als Niklas Müller der Anschlusstreffer (35.) gelang. Trainer Jens Schütz merkte an: „Nach der Pause haben wir wie zu Beginn den Gegner wieder stark unter Druck setzen können, so dass die Volleyabnahme von Jan-Noel Stricker nach einer Ecke in den linken oberen Winkel von der Strafraumgrenze aus auch der mehr als verdiente Führungsausbau (64.) war.“ Mit einer feinen Einzelleistung konnte  Clemens Alt zwar noch einmal verkürzen (69.), aber die Abwehr der JSG Wisserland besann sich noch einmal auf ihre Stärken, so dass am Ende ein laut Co-Trainer Wolfgang Seifer „auf Grund der Spielanteile und der großen Zahl an Chancen verdienter Sieg heraussprang, auch wenn das Ergebnis das nicht so klar widerspiegelt“.

B-Junioren Rheinlandliga JSG Hattert – JSG Wisserland 1:1

JSG Wisserland behauptet sich beim Tabellenführer aus Hattert und nimmt einen Punkt mit

Im Auswärtsspiel beim bis dato verlustpunktfreien Spitzenreiter aus Hattert zeigte sich das Team des Trainergespanns Jens Schütz und Wolfgang Seifer auf den Punkt topfit. Von Beginn an setzten die Wissener Spieler das Team aus Hattert mit ihrer hohen Laufbereitschaft sowie konsequentem Pressing und Zustellen der freien Räume unter Druck. In der Folge gelang es der JSG Hattert nicht, ihr Spiel aufzuziehen. Die Wisserländer kreierten einige Torchancen, von denen Paul Christian (24.) eine nach einem Eckball per Kopfball zur verdienten Halbzeitführung nutzte. Der technisch sehr beschlagene Micha Fuchs scheiterte kurz vor der Pause mit einem fulminanten Distanzschuss ins rechte untere Eck am glänzend parierenden Leon Walkenbach. Nach der Pause ließ die wieder einmal sehr starke Abwehr des Schütz-Teams gegen das energisch nach vorne drängende Hatterter Team kaum Chancen zu. Auch Torwart Niklas Winter entschärfte mit einer sehenswerten Parade einen Hatterter Distanzschuss. In der 55. Spielminute war er allerdings gegen die schnellen Hatterter Stürmer chancenlos, als Robin Moosakhani zur Stelle war und den Ball unbedrängt zum Ausgleich einnetzen konnte. Kurz vor Schluss konnte Micha Fuchs nach Vorlage des glänzend aufgelegten Louis Vedder den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. Trainer Jens Schütz zeigte sich sehr zufrieden mit dem Auftritt seiner Mannschaft: „Wir haben heute eine sehr gute spielerische und taktische Leistung meiner Jungs gesehen, die hochverdient dem Tabellenführer den ersten Punktverlust zugefügt haben.“ und  Co-Trainer Wolfgang Seifer hielt fest: „Das gibt den Spielern das nötige Selbstvertrauen für die anstehenden Aufgaben!“

B-Junioren Rheinlandliga JSG Wisserland – FSV Traforst 2:0

JSG Wisserland siegt aus starker Abwehr heraus in einem überlegen geführten Spiel gegen Trier-Tarforst

Das Team des Trainergespanns Jens Schütz und Wolfgang Seifer war durch den Sieg der Trierer gegen den Lokalrivalen JSG Altenkirchen in der letzten Woche gewarnt. Sehr konzentriert übernahmen sie von der ersten Sekunde an das Kommando und hatten auch im Laufe des Spieles gefühlte 70% Ballbesitz. Auf den Punkt topfit zeigte sich vor allem die Defensive, ließ sie doch im Laufe des Spieles kaum Chancen für die Trierer zu. Aber schon Mitte der ersten Halbzeit passten sich die Wisserländer Spieler der Trierer Spielweise an, so dass auch auf ihrer Seite zunächst kaum zwingende Torchancen trotz deutlicher Überlegenheit zu verzeichnen waren. In der 33. Spielminute gelang Melvin Seifer aus halblinker Position mit einem präzisen halbhohen Schlenzer ins lange rechte Eck am verblüfften Trierer Torwart vorbei die verdiente Halbzeitführung. Nach der Pause änderte sich bis zur Mitte der zweiten Hälfte kaum etwas. Dann jedoch kam noch einmal Schwung ins Wisserländer Offensivspiel. Zunächst scheiterte Micha Fuchs mit einem schönen Schuss aus vollem Lauf aus halblinker Position am glänzend reagierenden Trierer Torwart, dann traf Lukas Happ aus ähnlicher Position den Ball nicht optimal, so dass er am Tor vorbeistrich. Eren Cifci (74.) nach glänzendem Pass von Sed Röck in den freien halbrechten Raum schüttelte im Vollsprint seinen Gegenspieler ab, verlud den herauseilenden Torwart mit einer geschickten Körpertäuschung und netzte dann unbedrängt zum erlösenden 2:0-Endstand ein. Trainer Jens Schütz bilanzierte: „Uns reichte heute eine mäßige Leistung in einem fairen Spiel zum mehr als verdienten Sieg über eine tapfer kämpfende Trierer Mannschaft. Wichtig war für die Mannschaft zu Null zu spielen, einen Sieg einzufahren, aber an unserer Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten!“

B-Junioren Rheinlandliga JFV Vulkaneifel – JSG Wisserland 3:3

JSG Wisserland gibt den Sieg in letzter Sekunde aus den Händen

Viele Stockfehler, mangelnde Chancenverwertung, eine katastrophale Schiedsrichterleistung und die auch von außen hereingetragene Hektik in der Schlussphase kosteten das Team des Trainergespanns Jens Schütz und Wolfgang Seifer letztlich den Sieg beim Mitaufsteiger aus der Vulkaneifel.

Eigentlich kontrollierten die Wisserländer das Spiel in der ersten Halbzeit souverän, vertändelten den Ball auf dem Weg nach vorne jedoch des öfteren und hatten im zentralen Mittelfeld eine ungewohnte Lücke, die sie erst im letzten Spieldrittel geschlossen bekamen. So fiel aus einem eigentlich ungefährlichen Konter der JFV Vulkaneifel nach eigenem schwach in die Mauer geschossenen Freistoß am gegnerischen Strafraum der überraschende Führungstreffer (14.). Die Wisserländer behielten zwar das Heft in der Hand, konnten aber noch keine zwingenden Chancen erarbeiten. In der 28. Spielminute dann setzte sich Louis Vedder im Strafraum durch und war nur durch ein Foul zu bremsen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Melvin Seifer sicher. Nach der Pause überraschten die Hausherren die Westerwälder mit einem herrlichen Pass aus der immer noch vorhandenen Lücke im zentralen Mittelfeld auf die halblinke Position, wo der Stürmer der JFV Vulkaneifel den Ball am herauseilenden Torwart Niklas Winter vorbei sicher ins Tor einnetzte.

Die anschließende Einwechslung des lange verletzten Jona Heck führte nicht nur zu einem Schließen der Lücke im zentralen Mittelfeld sondern auch zum prompten Ausgleich. Mit seinem ersten Pass aus dem zentralen Mittelfeld präzise in die offene Schnittstelle der Eifelaner Abwehr auf der halbrechten Seite schickte er Eren Cifci auf die Reise, der den Ball aus spitzem Winkel durch die Beine des Torwartes unhaltbar zum Ausgleich einschoss. Ein Ruck ging durch die Wisserländer Mannschaft.  Nach einem schnell und mit Übersicht von Abwehrchef Paul Christian ausgeführten Freistoß über 40m setzte sich wiederum Eren Cifci durch. Nach dessen Pass von der Torauslinie in den Rückraum erzielte Melvin Seifer (61.) mit einem Schuss flach in die linke unter Ecke die verdiente Führung. Jona Heck scheiterte in der Folge nach schönem Pass von Micha Fuchs freistehend am gegnerischen Torwart. Niklas Winter fischte mit einer starken Parade einen präzisen Kopfball von der Linie. In der Folge fällte der Schiedsrichtervor dann eine Menge an nicht nachvollziehbaren Entscheidungen allesamt zu Ungunsten des Schütz-Teams. Co-Trainer Wolfgang Seifer zeigte sich äußerst frustriert über die eklatanten Fehlentscheidungen: „Das permanente Beeinflussen von der Seitenlinie mit dem Kontrollverlust des Schiedsrichters hat dem Gegner in der Schlussphase eine Menge von ungerechtfertigten Standardsituationen beschert, von denen sie leider die letzte in der Schlussminute nutzen konnten. Wir haben dadurch zwei Punkte verloren!“

B-Junioren Rheinlandliga JSG Wisserland – TUS RW Koblenz 10:0

JSG Wisserland bleibt auch im sechsten Spiel hintereinander ungeschlagen und landet einen Kantersieg

Im Heimspiel gegen den TUS RW Koblenz wollte das Team des Trainergespanns Jens Schütz und Wolfgang Seifer den unglücklichen und unnötigen Punktverlust bei der JFV Vulkaneifel aus der Vorwoche vergessen lassen. Dazu variierten sie sowohl die Aufstellung als auch die taktische Ausrichtung – und das mit durchschlagendem Erfolg.

Von Beginn an überzeugte das Wisserländer Team mit konsequentem Pressing und klugem Verschieben. So fanden die Koblenzer Spieler nie richtig ins Spiel und konnten sich in der Folge auch keine ernsthafte Torchance erarbeiten. Trainer Jens Schütz ergänzte: „Heute ist es uns gelungen, ein schnelles und direktes Kombinationsspiel aufzuziehen. Das Spiel über die Flügel hat uns immens viele Räume im Zentrum geschaffen und zwangsläufig eine Vielzahl an hochkarätigen Torchancen kreiert.“ Diese wussten die Wisserländer in diesem Spiel auch endlich einmal zu nutzen. Louis Vedder eröffnete den Torreigen mit einem Doppelpack (8., 14.) nach sehenswerten Kombinationen aus dem Mittelfeld heraus. Die zwar körperlich überlegenen Koblenzer hatten dem Wisserländer Spielrausch nichts entgegen zu setzen. Bis zur Pause erhöhten Micha Fuchs (20.), Jona Heck (22.) und Eren Cifci ebenfalls mit einem Doppelpack (26., 40.) auf 6:0. In der Folge ließ das Wisserländer Trainergespann die Spieler rotieren, was dem Spielfluß und den Torchancen keinen Abbruch tat. Micha Fuchs (44., 60.), Melvin Seifer (53.) und schließlich Justin Bauer (70.) stellten das zweistellige Endergebnis her. Dass das Ergebnis noch hätte deutlich höher ausfallen müssen, belegen die fünf Aluminiumtreffer der Wisserländer Stürmer sowie noch eine Vielzahl an im Minutentakt abgewehrten Bällen. Somit bleibt die JSG Wisserland auch im sechsten Spiel in Folge unbesiegt.

Im Einsatz bei den Spielen waren:

Niklas Winter, Lukas Happ. Justin Bauer, Louis Vedder, Ardian Kadriu, Louis Hommes, Lukas Hommes, Eren Cifci, Sefa Asan, Luca Schmidt, Lukas Klein, Marius Wagner, Jan Noel Stricker, Jona Heck, Melvin Seifer, Paul Christian und Micha Fuchs