C 1 besiegt Salmrohr im Heimspiel mit 2:1

Nach dem “Aus” am Dienstag im Rheinlandpokal hatten sich die Jungs der JSG Wisserland beim erneuten Aufeinandertreffen im Ligaspiel offensichtlich viel vorgenommen.
Sie waren von Beginn an hell wach und zeigten durch souveräne Zweikämpfe und tolle Kombinationen, was an einem guten Tag alles bei ihnen möglich ist. Die Torchancen wurden fast im Minutentakt herausgespielt. Aber wie so oft in den letzten Spielen, wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Till Kilanowski verpasste die Führung innerhalb von Minuten zwei mal. Zuerst spielte er fünf Gegenspieler im Salmrohrer Strafraum glänzend aus und zog dann den Ball, alleinstehend vor dem Torwart, knapp am Tor vorbei. Anschließend setzte er einen tollen Fallrückzieher knapp neben den Pfosten. Nahezu alle Offensivspieler hatten Chancen, den erlösenden Führungstreffer zu erzielen. Bis zum Halbzeitpfiff hätte es normal mindestens 5:0 stehen müssen, Salmrohr war bis zu diesem Zeitpunkt nur selten über die Mittellinie gekommen und hatte nicht eine einzige Torchance. Sie waren nur in der Verteidigung und damit beschäftigt, die Bälle aus dem Gefahrenbereich nach vorne oder ins Aus zu schlagen. Es blieb aber leider beim 0:0.
Nach Wiederanpfiff setzte sich die Überlegenheit fort. Wie aber so oft in solchen Spielen, war es dann der Gegner, der mit viel Glück ein Tor erzielte und in Führung ging. Nach einem Freistoß in der 44. Spielminute aus ca. 25 Metern, fiel der Ball auf den Kopf des in abseitsverdächtiger Position am Elfmeterpunkt stehenden Tom Neukirch und von dort in hohem Bogen, unhaltbar für Volkan Beydilli, ins lange Eck. Der Schreck war bei Wisserland natürlich groß, aber man bäumte sich sofort gegen die erneut drohende Niederlage auf und griff weiterhin vehement an. Bereits in der 48. Minute wurde dies endlich durch Kerem Sari belohnt. Nachdem der gute Salmrohrer Torhüter wieder mal geklärt hatte, geriet er im Nachgreifen über die Strafraumgrenze hinaus. Den fälligen Freistoß zirkelte Kerem Sari dann von der linken Strafraumecke präzise in den rechten Winkel. Wissen setzte nach und kam nach weiteren 4 Minuten in der 52. Minute zum Siegtreffer. Eine von Kerem Sari von rechts hereingebrachte Ecke wurde nach außen auf ihn abgewehrt, wodurch er erneut zum Flanken kam. Der Ball kam dabei genau auf den in der Strafraummitte wartenden Tom Zehler, der mit einem sehenswerten Kopfball einnetzte.
Im weiteren Spielverlauf hatte Wisserland noch etliche gute Chancen das Ergebnis deutlicher zu gestalten, die Torausbeute ließ aber weiterhin zu wünschen übrig.
So war Salmrohr letztlich mit diesem Ergebnis mehr als gut bedient.
Durch den Sieg konnte der 3. Tabellenplatz gehalten werden, der nun am nächsten Samstag bei Verfolger Andernach verteidigt werden muss.
Aufstellung:
Beydilli, Siegel, Zehler, Tas, Winter, El Ghawi, Kilanowski, Baum, Schlatter, Sari, Cifci
eingewechselt:
Krämer, Krieger, Saricicek
Foto: Kerem Sari und Till Kilanowski waren an dem Tag von den Salmrohrern nur selten aufzuhalten!