C1 der JSG Wisserland siegt auch beim Tabellenzweiten – Toller 3:1 Erfolg beim JFV Wittlicher Tal

Die JSG Wisserland übernimmt nach dem Sieg beim bisherigen Tabellenzweiten

selbst  diesen Tabellenplatz in der Rheinlandliga.

Wittlich war in den ersten 20 Spielminuten sehr dominant. Das Spiel fand überwiegend

in der Wissener Hälfte statt. Mehrere Chancen wurden aber von den Gastgebern nicht

konsequent genug zu Ende gespielt, andere wurden von Volkan Beydilli und die wiederum

starke Abwehr der Wissener zu Nichte gemacht.

In der 29. Minute gab es schließlich wegen eines unnötigen Fouls einen berechtigten

Strafstoß, den der Wittlicher Goalgetter Maximilian Uhlig auch problemlos verwandelte.

Wisserland erholte sich aber schnell von dem Rückstand und wurde immer sicherer
in den Aktionen. Bis zum Halbzeitpfiff des sehr gut leitenden Schiedsrichters blieb

es aber bei diesem Spielstand.

Nach Wiederanpfiff war es Amin El Ghawi, der bereits in der 38. Spielminute einen

langen Ball von Tom Zehler erlief, seinen Gegenspieler stehen ließ und an

dem Torwart der Wittlicher vorbei zum Ausgleich einschoss.

Wissen wurde nun immer stärker und konnte durch den kurz vorher

eingewechselten Noel Krieger nach schöner Vorlage von Amin El Ghawi in Führung

gehen. Wittlich wehrte sich zwar vehement gegen die drohende Niederlage, eine

klare Torchance kam dabei aber nicht heraus.

In  der 67 Minute mussten sie dann  nach schönem Anspiel von Kerem Sari das 3:1 durch

den “Mann des Tages” Amin El Ghawi, der seinem Gegenspieler wieder einmal entwischte,

hinnehmen.

Im Gegensatz zu den bisherigen Spielen wurden diesmal die Chancen konsequent genutzt,

worauf auf in den letzten Trainingseinheiten ein Schwerpunkt lag.

Die Freude über den Sieg war bei den Wissener Jungs natürlich riesig, da man

ihn bei den bisher stark aufspielenden Wittlichern nicht so deutlich erwartet hatte.

 

Aufstellung:

Beydilli, Siegel, Zehler, Tas, Winter, Baum, Saricicek, Knautz, Sari, El Ghawi,

Cifci

eingewechselt: Krieger, Krämer, Riebel

 

Foto: großer Jubel nach dem 3:1 durch Amin El Ghawi ( Rücken zur Kamera )