D-Jugend: Top-Einstand ins neue Jahr beim Hallenturnier der SG Niederhausen in Hamm 05.01.2013

Excellenter 2. Platz des Teams 2 der D-Jugend von Betreuer Sven Hering beim sehr gut besetzten Hallenturnier der SG Niederhausen nur geschlagen vom Gastgeber und derzeitigen Tabellenzweiten der D-Jugend-Bezirksliga Ost – und das trotz Ausfalles von drei tragenden Spielern. Womit wieder bewiesen ist, was für ein starkes Team wir haben, kann doch fast jeder für fast jeden einspringen.

Im Bild ein Teil des Teams 2 von den Betreuern Sven Hering und Thomas Heck nach dem Endspiel in Hachenburg: von links Bayram Yilmaz, (Bastian Diederich Team 1), Maurice Michel, Lorenz Klein, Jan Kilianowski, Betreuer Sven Hering und Jona Heck.

In der Vorrunde trafen die Jungs von Betreuer Sven Hering (und Thomas Heck – ebenso fehlend wie Jona Heck, Jan Kilianowski und Tim Mockenhaupt)in der Besetzung Bayram Yilmaz, Justin Hering, Lorenz Klein, Julian Happ, Maurice Michel, Melvin Seifer, Tim Leidig und Felix Arndt auf den VFB Hamm und den TUS Bitzen.
Im ersten Spiel ließen sie gar nichts anbrennen und schon gar nicht den Gegner, den VFB Hamm, ins Spiel kommen. Durch eine spontane Umstellung des Zeitplanes hatten sie gar keine Möglichkeit sich großartig aufzuwärmen und mussten geradewegs vom Umkleiden aufs Spielfeld. Das tat ihrer Spiellaune jedoch keinen Abbruch, sondern ganz im Gegenteil und siegten überlegen und verdient mit 4:1. Im zweiten Spiel gegen die TUS Bitzen ging es um den Gruppensieg der Gruppe D und damit um die Qualifikation für das Halbfinale. Hier setzten sie den eingeschlagenen Weg fort, lieferten eine überzeugende spielerische und taktische Leistung ganz zur Zufriedenheit ihres Betreuers Sven Hering ab, die sich auch im souveränen 3:0-Sieg niederschlug.
Im Halbfinale wartete der Sieger der Gruppe B, der SV Mühleip 1, auf unser Team. In einem ausgeglichenen Spiel erwiesen sich unsere Jungs schließlich als nervenstärker und behielten letztendlich glücklich mit 3:2 die Oberhand. Das Finale war geschafft, dort wartete der bärenstarke und souveräne gastgebende Verein, die SG Niederhausen, auf uns, die ihre Spiele mit 7:0, 8:0 und 9:0 besiegt hatten. Wir konnten im Finale zeigen, dass wir leistungsmäßig kaum schwächer sind und uns in Schlagweite befinden. Mit 1:3 zogen wir zwar den Kürzeren gegen einen sehr starken Gegner. Im Vergleich zur Hachenburger Niederlage des Teams 1 zeigten wir jedoch einen deutlichen Aufwärtstrend.
So kann es ruhig weiter gehen. Sehr schönes Ergebnis!