Schon frühzeitig souverän für Sparkassencupendturnier in Hamm qualifiziert – Gawenda-Team läßt nichts anbrennen (01.02.2015)

Beim heimischen Zwischenrundenturnier setzte die D1-Jugend der JSG Wisserland unter Coach Tomasz Gawenda sowie den Betreuern Wolfgang Seifer sowie Thomas Heck klare Akzente. Das Team knüpfte zunächst eindrucksvoll an die Leistung des Turniersieges in Westerburg vom Wochenende zuvor an. Und das obwohl man wieder krankheitsbedingt kurzfristige Ausfälle zu beklagen hatte und damit geschwächt ins Turnier ging. Aber wieder einmal zeigte man eine sehr gute Abwehrleistung und legte damit den Grundstein für den Einzug in die Endrunde, obwohl man viele Chancen liegen ließ. Bis auf das abschließende – bedeutungslose, weil beide Mannschaften schon qualifiziert – Gruppenspiel gegen die JSG Kirchen hatte man in jedem der Spiele gefühlte 80% Ballbesitz und spielte dominant. Justin Bauer, Lukas Klein, Til Langenbach, Paul Christian, Melvin Seifer, Eren Cifci, Furkan Cifci und Dawid Gawenda sowie Jona Heck (dort nur als „Maskottchen“ im Einsatz) belohnten sich mit dem sicheren Finaleinzug für eine bis jetzt tolle Saison.

Im Bild: Volle Deckung, unsere D-Jugendbezirksliga Team läßt es krachen (hier Paul Christian beim fulminaten Freistoß).

In der Gruppe 5 trafen unsere Jungs auf die JSG Herdorf 2, die JSG Altenkirchen 2, die JSG Müschenbach 1, die JSG Gebhardshainerland 1 und die JSG Kirchen 1. Von Beginn an stellten sie im ersten Spiel gegen die JSG Herdorf 2 klare Verhältnisse her und überrollten die gegnerische Mannschaft mit einem wahren Angriffswirbel. Mit 6:0 durch Tore von Melvin Seifer (2), Paul Christian, Til Langenbach (2) und Eren Cifci. Hoch überlegen waren sie auch gegen wieselflinke Altenkirchener Spieler im zweiten Gruppenspiel, allein die vielen Chancen wurden nicht genutzt, so dass am Ende ein Treffer von Eren Cifci das Spiel entschied. Das Ergebnis spiegelte aber nicht die Dominanz wieder sondern nur das sorglose und fahrlässige Umgehen mit den Großchancen und dem „unterschätzten“ Gegner. Auch im dritten Spiel gegen Müschenbach wurde aus der Überlegenheit nicht das Kapital geschlagen, welches der Überlegenheit angemessen gewesen wäre. Doch zwei Tore von Eren Cifci sicherten den mehr als verdienten Sieg. Schon nach diesem Spiel war der Finaleinzug auf Grund der folgenden Ergebnisse sicher, so dass die nächsten Spiele zum Experimentieren genutzt werden konnten. Gegen die JSG Gebhardshainerland 1sprang nach wiederum völlig überlegen geführtem Spiel nur ein torloses Remis heraus. Schöne Spielzüge wurden kläglich vergeben. Schade, da war mehr drin. Im abschließenden Gruppenspiel ging es um den Sieg in dieser Gruppe. Hier zeigte Kirchen ein beherztes Spiel und brach unsere spielerische Dominanz. Mit zwei schönen Kontern ließ Kirchen nichts anbrennen und dem wieder einmal hervorragenden Torhüter Justin Bauer keine Chance.
Als Gruppenzweiter nach einer dennoch sehr schönen, mannschaftlich sehr geschlossenen Vorstellung geht man nun in die vor Karneval in Hamm stattfindende Sparkassencupendrunde. Das dürfte neue Motivation geben, zeigt es sich doch, dass ihr auf einem sehr guten Weg seid, euch toll entwickelt habt und allen viel Freude macht.
In der Gruppe 2 treffen unsere Jungs auf dieJSG Wippetal 1, die JSG Westerburg 2, die JSG Meudt 1 und die JSG Altenkirchen 1.
Super Jungs, wir sind stolz auf euch alle, wir gewinnen zusammen, wir verlieren zusammen! Wir glauben an euch und den Erfolg unseres gemeinsamen Einsatzes!