Das Duell der Taschenrechner : Die Aufstiegsregelung in der Kreisliga B

Als im vergangenen Sommer im FVR die Neueinteilung der Spielklassen unterhalb der Bezirksliga nach regionalen Kriterien umgesetzt wurde, hatte das auch Konsequenzen für die Auf- und Abstiegsregelungen. Einerseits wurde die Zahl der Auf- und Absteiger gegenüber dem früheren Status deutlich erhöht. Andererseits bedeutete die Lösung der Staffeleinteilung von den Fußballkreisen im FVR auch, dass die Relegationsrunden innerhalb der Grenzen der Fußballkreise der Vergangenheit angehören. Konkret bedeutet das für die Kreisliga B, dass am Ende der Saison eine Quotientenregelung zieht. Aufsteigen können neben den Meistern auch die Tabellenzweiten, die über den besten Punkte-Quotienten verfügen.

Der Quotient wird statt der absoluten Punktzahl herangezogen, weil die insgesamt 15 B-Liga-Staffeln mit einer unterschiedlichen Zahl an Mannschaften spielen. Die Berechnung ist einfach: Anzahl Punkte geteilt durch Anzahl Spiele gleich Punktquotient. Kompliziert wird es aber trotzdem, denn wie viele der 15 Vizemeister in die A-Klasse aufrücken können, hängt neben dem Abschneiden der Rheinland-Vereine in den überregionalen Ligen von vielen anderen Faktoren ab, über die zum Teil erst nach Saisonende Klarheit herrschen wird. Auch Mannschafts-Rückzüge, neue Spielgemeinschaften oder durch Teams des gleichen Clubs in der A-Liga blockierte Aufstiege können wichtig werden.

Sicher ist: Mindestens 6 der 15 Tabellenzweiten steigen auf. Im günstigsten, wenn auch nach aktuellem Stand nicht sehr wahrscheinlichen Fall können aber auch bis zu 9 Teams den Sprung nach oben schaffen. Die Tabelle oben zeigt den Zwischenstand nach den Spielen des vergangenen Wochenendes. Aktuell belegt der VfB II mit seinem Quotienten von 2,350 Punkten pro Spiel den neunten Platz unter den 15 Vereinen. Ob das reichen würde ? Keine Ahnung, siehe oben. Was aber sicher vorhergesagt werden kann, ist ein ganz ganz enges Rennen, bei dem am Ende Zehntel- oder Hundertstel-Punkte den Ausschlag geben könnten. Deshalb gilt für jede der noch ausstehenden 8 Partien: Jedes Pünktchen zählt.

Rechenstunde beim VfB II.