Der VfB-Kurier geht in seine 38.Saison

Wäre der VfB-Kurier ein Fußballer, ginge die Karriere allmählich ihrem Herbst entgegen. Tatsächlich ist unsere Stadionzeitung aber quicklebendig und gewann im Frühjahr beim Vereinszeitschriften-Wettbewerb des Landessportbundes Rheinland-Pfalz den 1.Platz. Nun geht der Kurier in sein 38.Jahr und hat es seit der ersten Ausgabe im August 1982 auf inzwischen 534 Hefte gebracht.

Nummer 535 erscheint zum ersten Rheinlandliga-Heimspiel gegen Salmrohr, das wegen der Teilnahme des FSV am DFB-Pokal vom ursprünglichen Termin am kommenden Samstag auf Mittwoch, den 21.August verlegt wurde. Der Kurier zum Spiel ist als PDF-Download (siehe rechte Leiste) schon verfügbar.

Der Blick ins Heft beweist: Auf seine treuen Werbepartner, die die Herausgabe erst ermöglichen, konnte sich der VfB auch in diesem Jahr wie immer verlassen, auch einige neue Anzeigenkunden kamen hinzu. Wir bedanken uns herzlich bei den Advisio Gesellschaften und bei Lotto Rheinland-Pfalz für die Unterstützung ! Natürlich schließen wir in diesen Dank ganz besonders auch unseren langjährigen Druckpartner, die Firma Druckmüller in Roth, mit ein. Was wären wir ohne Euch !

Wir verbinden den Dank aber auch gleichzeitig mit einer großen Bitte an unsere Fans und Mitglieder: Viele heimische Firmen und Geschäftsleute unterstützen den Verein nicht nur durch ihre Anzeigen, sondern auch durch Ballspenden, durch eine Werbebande im Dr.Grosse-Siegstadion oder die Werbung per Lautsprecherdurchsage. Ohne diesen breiten Rückhalt in der heimischen Wirtschaft wäre eine solide Finanzierung unseres umfangreichen Sportbetriebs mit fast 500 Aktiven, davon mehr als 300 Kindern und Jugendlichen, unmöglich. Deshalb: Bitte berücksichtigen Sie bei Ihren Einkäufen, bei der Vergabe von Aufträgen und der Wahl Ihrer Dienstleister besonders unsere Sponsoren und Werbepartner !

VfB-Geschäftsführer Frank Haak (2. von links) und Schatzmeister Rudi Krämer (Mitte) bei der Siegerehrung des LSB-Wettbewerbs in Koblenz.