Jahreshauptversammlung vom 10. März 2006

WISSEN. Einen soliden Kassenstand konnte in der diesjährigen Jahresversammlung des VfB Wissen der kommissarischer Schatzmeister Rudolf Krämer, vermelden. „Wir haben das Ziel erreicht, mit keinerlei Schulden in das neue Geschäftsjahr zu gehen“, betonte er bei seinen Ausführungen. Die Kassenprüfer bescheinigten denn auch eine einwandfreie Kassenführung. Der Antrag auf Entlastung des Vorstandes erfolgte einstimmig. Im Geschäftsbericht wies Geschäftsführer Frank Haak darauf hin, dass die Sollzahl an Fußballschiedsrichter wieder erfüllt ist. Der Wunsch, ein attraktives Freundschaftsspiel auf dem Rasenplatz des Dr.-Grosse-Sieg-Stadions am ersten Augustwochenende 2005 aus Anlass seines 50-jährigen Bestehens austragen zu können, scheiterte an der Rasensanierung in den Sommerferien. Man hätte sie auch schon im Mai ausführen können, so die VfB-Meinung. Im August wurde eine viel beachtete Ausstellung „50 Jahre Dr.-Grosse-Sieg-Stadion“ (die RZ berichtete) in den Schalterräumen der Kreissparkasse Wissen durchgeführt. „Ein großes Dankeschön gilt den Vereinsmitgliedern, die diese hervorragend präsentierte Ausstellung ermöglichten sowie dem Zweigstellenleiter der KSK, Georg Roezel, für die Bereitstellung der Räumlichkeiten und der Eröffnungsrede anlässlich der Ausstellung“, so Frank Haak in seinem Geschäftsbericht. Die Herzsportgruppe hat den Antrag gestellt, wieder eine Abteilung im VfB zu werden. Dazu wurde vom Vorstand die grundsätzliche Bereitschaft zur Aufnahme signalisiert. Der kommissarische Schatzmeister habe sich auch bereit erklärt, die dann auf den Verein zukommenden Abrechnungen mit den Krankenkassen zu übernehmen. Ebenso beschlossen wurde in der Jahresversammlung eine Anhebung des monatlichen Beitrags um 50 Cent, die am 1. Juli 2006 in Kraft tritt. Im weiteren Verlauf der Versammlung berichteten die Abteilungsleiter vom Stand der Dinge in ihren Abteilungen. Bei den anstehenden Wahlen wurde Rudolf Krämer, bislang kommissarisch, zum Schatzmeister des VfB Wissen gewählt. Zum zweiten Vorsitzenden wurde Hans Buck gewählt. Als Beisitzer wieder gewählt wurde Marc Nilius. Zum neuen Kassenprüfer bestellte die Versammlung Daniel Rödder. Nach einer kurzen Aussprache über die Unfallversicherung von Nichtmitgliedern bei Schnuppertraingsstunden, konnte noch keine konkrete Lösung zum Zeitpunkt der Versammlung gefunden werden. Bei der nächsten Vorstandssitzung solle dies konkret erörtert werden. (Quelle: RZ v. 13.3.06, E. Nilius)