VfB gründet wieder eine Leichtathletikabteilung

Der Gesamtvorstand des VfB Wissen gründete in seiner Vorstandssitzung im September wieder eine Leichtathletikabteilung innerhalb des Vereins. Grund für die Gründung war,
dass der Vorstand des VfB von den Leichtathleten des SC Wissen angesprochen wurde,
ob beim VfB Interesse bestehe wieder den Sport Leichtathletik anzubieten. Aufgrund der
bis 1995 langjährigen Tradition der Leichtathletik innerhalb des VfB waren wir
selbstverständlich von der Idee begeistert. Leichtathletik wurde bereits von ca. 1925 bis 1995 im Verein
aktiv betrieben. In diesen Jahren brachte der VfB einige auch überregional bekannte Athleten hervor und den älteren Wissenern sind sicherlich auch noch die Siegerlandkampfspiele in den Jahren 1955 bis 1964 im Dr. Grosse-Sieg-Stadion ein Begriff. Bei diesen Wettkämpfen starteten u. a. Armin Harry, Carl Kaufmann, Manfred Germar und Manfred Kinder in Wissen. Herausragende Leichtathleten des VfB waren in dieser Zeit die vier Brüder Georg, Karl, Hermann und Hubert Brendebach. In den späteren Jahren haben viele Athleten des VfB Wissen einen Rheinland- oder Rheinland-Pfalz-Titel errungen. Im Seniorensport ist insbesondere Willi Giresser, 1980 Weltmeister mit der deutschen Seniorenmannschaft und 1981 Europameister der Senioren im Marathonlauf, zu erwähnen.
Der VfB hofft mit den vielen neuen, meist jugendlichen, Mitgliedern ab Januar wieder an diese erfolgreiche Vergangenheit anknüpfen zu können. Zu diesem Zweck hat der VfB auch
die Wiederaufnahme in die LG Sieg beantragt. Diesem Antrag wurde auf der Jahreshauptversammlung der LG Sieg am vergangenen Mittwoch in Gebhardshain statt gegeben.
Weitere Informationen, insbesondere zum Trainingsbetrieb und den Ansprechpartnern,
folgen in den nächsten Tagen an dieser Stelle.