Wissener Hallensportfest glänzt mit reibungslosem Ablauf

Dank optimaler Organisation und Flexibilität aller Beteiligten konnten Athleten und Zuschauer bereits um 14:00 Uhr in die frühlingshaften Temperaturen entlassen werden. Hier zeigte sich, dass gute Vorbereitung und fachliche Kenntnisse auf Seiten der Helfer unerlässlich für den zügigen Ablauf dieser Veranstaltung sind.

Neben dem guten Zeitmanagement sind aber auch die Leistungen der Athleten erwähnenswert. Für einige steht nun nämlich bereits eine Platzierung auf dem Podest in der Wintercup-Gesamtwertung fest. Hier haben jene Kinder einen Vorteil, die am Herbst-Crosslauf in Pracht, der ersten Veranstaltung der vierteiligen Serie, teilgenommen haben. Für die Teilnahme gibt es nämlich drei Bonuspunkte, die auf die Summe der drei besten persönlichen Ergebnisse aufgeschlagen werden. In manchen Fällen kann dies schon über eine Platzierung im Gesamtcup entscheiden.

Auf einen Podestplatz in der Gesamtwertung können sich bereits jetzt freuen:

VfB-Tiger (U10)

Maja Cordes (W12)

Anna Charlotte Kölbach (W11)

Lauritz Herzog (M12)

Leo Hassel (M10)

Für einige andere Athleten bleibt es spannend. Die Chancen auf eine Ehrung bei der Cup-Abschlussfeier stehen nicht schlecht, hier bleiben aber die Ergebnisse des letzten Hallensportfestes in Gebhardshain am 09. März abzuwarten.

Ein ausführlicher Bericht findet sich auch auf der Homepage der LG Sieg:

http://www.lgsieg.de

https://www.lgsieg.de/2019/02/19/sg-westerwald-%C3%BCberrascht-beim-hallencup

Alle Ergebnisse kann man unter  https://www.lgsieg.de/termine-ergebnisse einsehen.